leiste_oben_telefon Notfallnummerleiste_oben_person Meine StadtwerkeKontaktleiste_oben_suche

Regeln

Nur Wörter mit 2 oder mehr Zeichen werden akzeptiert.
Maximal 200 Zeichen insgesamt.
Leerzeichen werden zur Trennung von Worten verwendet, "" kann für die Suche nach ganzen Zeichenfolgen benutzt werden (keine Indexsuche).
UND, ODER und NICHT sind Suchoperatoren, die den standardmäßigen Operator überschreiben.
+/|/- entspricht UND, ODER und NICHT als Operatoren.
Alle Suchwörter werden zu Kleinschreibung konvertiert.

sprechblasesprechblasesprechblasesprechblasesprechblase

Temporäre Umsatzsteuersenkung

Die Stadtwerke Güstrow geben diese vollständig an ihre Kunden weiter.

Die Bundesregierung plant im Rahmen des Konjunkturpaketes zur Corona-Krise die Umsatzsteuer temporär vom 01.07.2020 bis 31.12.2020 abzusenken. Der volle Umsatzsteuersatz soll dabei von bisher 19 % auf 16 %, der verminderte von 7 % auf 5 % gesenkt werden. Der Gesetzgeber erwartet durch die Absenkung des Umsatzsteuersatzes eine Stimulierung der Nachfrage und eine Belebung der Konjunktur.

„Die Stadtwerke Güstrow werden diese temporäre Umsatzsteuerreduzierung vollständig an ihre Kunden weitergeben. Aufgrund der geringen Auswirkungen werden wir jedoch die monatlichen Abschläge nicht anpassen. Der verminderte Umsatzsteuersatz wird in den Jahresabschlussrechnungen der Kunden berücksichtigt - unsere Kunden müssen nicht von sich aus aktiv werden.“ so Björn Rudolph, Geschäftsführer der Stadtwerke Güstrow.

Die monatliche Einsparung für einen Haushalt beträgt bei Strom mit einem beispielhaften Verbrauch von 2.500 kWh im Jahr ca. 2,50 EURO, bei Erdgas mit einem Verbrauch von 20.000 kWh im Jahr ca. 3,00 EURO, bei Fernwärme mit einem Verbrauch von 10.000 kWh im Jahr ca. 3,50 EURO und Trinkwasser mit einem Verbrauch von 120 m³ im Jahr ca. 0,50 EURO. Das Abwasser ist von der Mehrwertsteuer befreit.