leiste_oben_telefon Notfallnummerleiste_oben_person Meine StadtwerkeKontaktleiste_oben_suche

Regeln

Nur Wörter mit 2 oder mehr Zeichen werden akzeptiert.
Maximal 200 Zeichen insgesamt.
Leerzeichen werden zur Trennung von Worten verwendet, "" kann für die Suche nach ganzen Zeichenfolgen benutzt werden (keine Indexsuche).
UND, ODER und NICHT sind Suchoperatoren, die den standardmäßigen Operator überschreiben.
+/|/- entspricht UND, ODER und NICHT als Operatoren.
Alle Suchwörter werden zu Kleinschreibung konvertiert.

sprechblasesprechblasesprechblasesprechblasesprechblase

Spende anstatt Weihnachtskarten

Traditionell übergaben die Stadtwerke Güstrow am 19. Dezember einen Spendenscheck in Höhe von 500 Euro, anstatt Weihnachtskarten zu versenden.

Diesjähriger Empfänger der Spende ist die Schutzgemeinschaft Deutscher Wald e.V. Landesverband Mecklenburg-Vorpommern (SdW-MV e.V).

Aus Überzeugung handeln die Stadtwerke Güstrow stets nach dem Leitbild des sparsamen Umgangs mit Ressourcen und der Kosteneffizienz. So wurden auch in diesem Jahr keine Weihnachtskarten an Geschäftspartner verschickt, sondern die eingesparten Kosten für Karten und Versand kamen in Form einer Spende der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald e.V. zugute.

„Eines der Projekte der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald MV ist unter anderem die Waldpädagogik, sowohl im Vorschul-, als auch im Schulbereich. Wir finden den Ansatz wichtig, Kinder so früh wie möglich an die Bedeutung des Waldes und deren Bewohner heranzuführen. Aus diesem Grund haben wir uns in diesem Jahr dafür entschieden, dem Verein unsere Weihnachtsspende zugutekommen zu lassen“, so Christin Burmeister, Marketingverantwortliche der Stadtwerke Güstrow. „Wir haben eine Netzwerkgruppe innerhalb der SdW-MV von bestehenden Waldkindergärten in MV. Die Waldkindergärten sind zum großen Teil Initiativen von Eltern, die ehrenamtlich arbeiten und die Waldkindergärten als Träger betreiben“, erklärt Matthias Kreiner, Vorstandsvorsitzender der SdW-MV e.V. Landesverband Mecklenburg-Vorpommern. „Die Spende wird in die allgemeinen Ausgaben für das Projekt Waldpädagogik einfließen, um Tagungsräume auszustatten, sowie Kommunikations- und Fahrtkosten für Beratungen auszugleichen. Wir danken den Stadtwerken Güstrow herzlich für diese Unterstützung“, so Kreiner weiter.

Im Raum Güstrow gibt es bisher noch keinen Waldkindergarten. Die SdW-MV e.V. bietet Eltern, die Interesse an einer naturnahen Kinderbetreuung haben, an, bei einer Neugründung zu unterstützen. Peter Rabe, Vorstandsmitglied der SdW-MV ergänzt: „Es wäre uns eine Freude, wenn wir in Güstrow mit Ihrer Unterstützung den nächsten Waldkindergarten oder eine Waldkindergruppe eines Regelkindergartens auf den Weg bringen können. Denn im Wald ist Platz für die Energie der Kinder!“ Informationen gibt es unter www.sdw-mv.de.