Notfall Service
(03843) 830 00

Regenerative Energien

Regenerative Energien, auch erneuerbare Energien genannt, sind Energien, die aus unerschöpflichen Quellen stammen. Sie bezeichnen Systeme, mit denen aus den in der Umwelt stattfindenden Prozessen Energie abgezweigt und der technischen Verwendung zugeführt werden.
Historisches Wasserkraftwerk
Ein solches System stellt das historische Wasserkraftwerk dar, das sich gemeinsam mit dem Kundenservicecenter der Stadtwerke Güstrow im Gebäudekomplex »Am Berge 4-5« befindet.

Der alte Wasserturm und die anliegenden Bürgerhäuser wurden nach historischem Vorbild rekonstruiert, die Technik instand gesetzt. Die Geschichte des historischen Wasserkraftwerkes reicht bis in das 13. Jahrhundert zurück. Eine Besichtigung des historischen Wasserkraftwerkes kann zu den Öffnungszeiten des Servicecenters stattfinden: Weitere Informationen unter »Kundenservicecenter«.

Anmeldung von Führungen: Tel. (03843) 288 553
Photovoltaikanlage
Die Photovoltaikanlage am Landesamt für Umwelt, Naturschutz und Geologie M-V wurde in den Jahren 1999-2000 im Auftrag der Stadtwerke Güstrow errichtet und wird von diesen betrieben. Die Technologie der gleichzeitigen Nutzung der Solarlamellen über den Fenstern zur Stromerzeugung und zur automatischen Verschattung stammt von der Schweizer Firma COLT International.

Neben diesem nutzbringenden Effekt wird auch eine moderne und attraktive Fassadengestaltung erzielt. Verstellt werden die Solarlamellen abhängig von der Sonneneinstrahlung mit Hilfe von speziellen Arbeitszylindern ohne weitere Hilfsenergie. Sie sorgen damit für ein angenehmes Raumklima.

Die Daten der Anlagenteile sowie deren Auswertung können jetzt durch Interessenten genutzt werden: Gemeinsam mit den Mitarbeitern des Landesamtes für Umwelt, Naturschutz und Geologie wurde die Möglichkeit geschaffen, die Daten an das SOL.Connect Data Warehouse zu übertragen. Sie können dort aktuell abgerufen werden.

Weitere Informationen

SOL.Connect Data Warehouse -
Onlineportal für Auswertungen solarthermischer und Photvoltaikanlagen