Notfall Service
(03843) 830 00

Grundstücksentwässerung

Der Städtische Abwasserbetrieb informiert:

Private Abwasserleitungen müssen dicht sein! Was muss der Grundstückseigentümer tun?


1. Grundstücksentwässerungsanlagen müssen mängelfrei und dicht sein!

Undichte Leitungen verunreinigen den Boden und das Grundwasser.
Bei hohen Grundwasserständen dringt Grundwasser in den Kanal und die Kläranlage ein.
Oft können kleine Schäden große Folgekosten nach sich ziehen.

2. Die Verpflichtung der Grundstückseigentümer ist festgelegt!

Eine Erstüberprüfung muss durchgeführt werden.
Die Beauftragung eines geeigneten Fachunternehmers obliegt dem Hausbesitzer.

3. Folgende Leitungen sind zu prüfen:


Alle erdverlegten Schmutz- und Mischwasserleitungen müssen untersucht werden.
Alle Regenwasserleitungen in Gebäudenähe sollten untersucht werden.

4. Die Dichtheitsprüfung ist von einer fachkundigen Firma vornehmen zu lassen.


Das Verfahren sollte der Grundstücksentwässerung angemessen ausgewählt werden.
Eine mängelfreie Kamerauntersuchung ist zum Nachweis der Dichtheit ausreichend.

5. Ein Dichtheitsnachweis bzw. Schadensbericht ist zu erstellen.

Dieser Nachweis ist vom Fachunternehmen einzufordern.
Festgestellte Schäden müssen beseitigt werden.
Prinzipskizze bei getrennter Ableitung von Schmutz- und Regenwasser

Tipps für die Realisierung

Stellen Sie Ihre vorhandenen Unterlagen, soweit vorhanden, zusammen oder fertigen Sie eine Lageskizze an.

Holen Sie sich fachliche Beratung bei Mitarbeitern des Abwasserbetriebes ein (Herr Meinicke, Herr Papenfuß oder Herr Lübars, zu erreichen unter der Tel.-Nr. 288400).

Erkundigen Sie sich nach einer fachlich geeigneten und seriösen Firma. Die Kosten der Prüfung hat der Grundstückseigentümer zu tragen. Holen Sie sich Angebote ein.

Beauftragen Sie die Firma mit der Dichtheitsprüfung und lassen Sie sich Inspektions- und Schadensberichte aushändigen.

Für eine fachgerechte Schadensbeseitigung stehen ortsansässige Sanitär- und Tiefbaufirmen zur Verfügung.
Wichtig!

Wenn bei einer Inspektion Schäden festgestellt werden, sind diese zu beseitigen. Nehmen Sie nicht das erstbeste Angebot an, es gibt oft kostengünstigere Lösungen. Holen Sie sich sachkundigen Rat ein. So ist z. B. eine Verlegung unter der Kellerdecke eine preiswerte Alternative zur Neuverlegung unter der Grundplatte. Auch bieten sich Innensanierungsverfahren zur Vermeidung umfangreicher Aufgrabungen an. Aufwendungen, die zur Beseitigung undichter Grundstücksentwässerungsanlagen anfallen, können bei der Steuererklärung als haushaltsnahe Handwerkerleistung berücksichtigt werden. Die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) fördert sowohl die Dichtheitsprüfung als auch die Sanierung von Abwasserkanälen.Ein undichtes Dach bekommt man in seinen eigenen vier Wänden "unheimlich" schnell zu spüren, da wird sofort reagiert. Aber auch eine undichte Abwasserleitung gefährdet die Bausubstanz ihres Hauses, "heimlich" und nahezu unbemerkt.
... Also, worauf warten Sie noch?

Informationen zum Thema Grundstücksentwässerung [pdf:3 MByte]
Formular Sanierung [pdf:203 KByte]
Formular Dichtheitsprüfung [pdf:204 KByte]

Kontakt

Städtischer Abwasserbetrieb Güstrow
Stadtwerke Güstrow GmbH


Zum Hohen Rad 48
18273 Güstrow

Tel.: (03843) 288 0
Fax: (03843) 288 200


Betriebshof:


Industriegelände 26
18273 Güstrow